Dro­gen­kon­sum im
Stra­ßen­ver­kehr

Andro­hung der Ent­zie­hung
der Fahr­erlaub­nis

Droht Ihnen der Ent­zug Ihrer Fahr­erlaub­nis, weil Sie unter Dro­gen­ein­fluss Auto gefah­ren sind?

Sind Sie am Steuer mit Betäu­bungs­mit­teln wie bei­spiels­weise Mari­huana, MDMA, Kokain oder Amphet­ami­nen erwischt wor­den, soll­ten Sie sich umge­hend recht­li­chen Bei­stand suchen. Ansons­ten ver­pas­sen Sie die Chance, Ihnen zuste­hende Rechte wahr­zu­neh­men.

Fach­an­walt­li­che Unter­stüt­zung
bei Dro­gen­fäl­len im Stra­ßen­ver­kehr

Als Fach­an­walt für Ver­kehrs­recht betreue ich seit über 22 Jah­ren Man­dan­ten in Sachen “Fahr­erlaub­nis­ent­zug wegen Dro­gen” und “Wie­der­erlan­gung des Füh­rer­scheins”. Ein Fahr­ver­bot zu ver­hin­dern oder es schnellst­mög­lich auf­zu­he­ben steht dabei immer im Fokus mei­ner Maß­nah­men.

Ich kann ich Ihnen die qua­li­fi­zierte Bera­tung und Ver­tre­tung bie­ten, die Sie benö­ti­gen wenn bei Ihnen eine “Dro­gen­fahrt” fest­ge­stellt wurde

Grund­sätz­lich gilt: Machen Sie von Ihrem Recht zur Aus­sa­ge­ver­wei­ge­rung Gebrauch, rufen Sie einen Anwalt an und las­sen Sie sich Hin­weise für das wei­tere Ver­hal­ten geben! Auch nach Zusen­dung des Anhö­rungs­bo­gens oder Buß­geld­be­schei­des äußern Sie sich nicht, son­der las­sen Sie Ihren Anwalt Ein­spruch ein­le­gen.

Bei einer Deckungs­an­frage gegen­über Ihrer Rechts­schutz­ver­si­che­rung helfe ich Ihnen gerne. Hier erfah­ren Sie mehr.

Bei den Kos­ten eines Rechts­streits ist es immer wich­tig, den Über­blick zu behal­ten. Dazu hier mehr.

Fah­ren unter Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­teln

Wer­den Sie beim Fah­ren unter dem Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­teln erwischt, so gel­ten Sie laut Fahr­erlaub­nis­ver­ord­nung (FEV) als nicht mehr fahr­taug­lich, und der Füh­rer­schein wird Ihnen ent­zo­gen. Dabei spielt die Menge des Kon­sums keine Rolle.

Besitz har­ter Dro­gen
außer­halb des Stra­ßen­ver­kehrs

Im Falle har­ter Dro­gen, wie z.B. Ecstasy, Kokain, Speed oder Metham­phet­amin, kann auch der Kon­sum oder das Mit­füh­ren außer­halb des Stra­ßen­ver­kehrs zum Ent­zug der Fahr­erlaub­nis füh­ren, wenn die Füh­rer­schein­stelle von der Poli­zei dar­über infor­miert wird.

Arti­kel zum Thema “Dro­gen­fahrt”

Die Welt” vom 07.04.2016, von Haiko Pren­gel

Wenn nicht nur der Rei­fen breit ist — Kif­fen am Steuer

Der Spie­gel” vom 24.10.2014, von Irene Ber­res und Sören Har­der

Füh­rer­schein­ent­zug wegen Kif­fen: Die Fol­gen des Can­na­bis-Urteils für Auto­fah­rer

Für eine Bera­tung neh­men Sie
bitte Kon­takt zu mir auf!

Rufen Sie mich kos­ten­frei an und wir ver­ein­ba­ren kurz­fris­tig einen Ter­min, um die wei­tere Vor­ge­hens­weise zu erör­tern. Ich werde Ihren Fall dann so schnell wie mög­lich ana­ly­sie­ren und Sie über die Chan­cen und Risi­ken infor­mie­ren.